Es war nicht mein Traum, Journalist zu werden, es war einfach klar, dass ich es werde. Alternativen gab es keine. Und allen Unkenrufen, Sparprogrammen und Anfeindungen zum Trotz ist es für mich immer noch der beste Beruf der Welt.

Werdegang: Studium der Anglistik, Germanistik und Medienwissenschaften an der Universität Bern, danach freier Journalist, Redaktor bei der Schweizerischen Depeschenagentur in Bern, seit 1999 Redaktor beim Beobachter in Zürich.

Thematische Schwerpunkte: Investigative Recherchen, Lobbyismus, Umwelt und Energie.

Engagements: Mitgründer und Co-Präsident von Lobbywatch, Mitgründer von investigativ.ch

Lehrtätigkeit: Seit 2013 freiberufliche Engagements als Recherchetrainer, unter anderem für Schweizer Radio und Fernsehen SRF und das Medienausbildungszentrum MAZ.

Auszeichungen: Zürcher Journalistenpreis 2005 (mit Daniel Benz), Bedag-Medienpreis 2007 (mit Dominique Strebel), Alstom-Journalistenpreis 2008 (mit Daniel Benz), 3. Preis Swiss Media Award Kategorie Online 2017.